Kulturaktie Trier Edition 2019: Anna Bulanda-Pantalacci

“Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun!” (Mahatma Gandhi)

 

Anna Bulanda-Pantalacci ist eine Europäerin, eine Grenzgängerin, eine Netzwerkerin, eine Macherin, vor allem jedoch eine leidenschaftliche Pädagogin, Kulturschaffende und Künstlerin. „Meine Lehre sollte den Studenten viel mehr auf den Weg geben als nur ein reines Wissen. Eine Lehre, die die soziale, interkulturelle Kompetenzen und Werte vermittelt und darüber hinaus die Intuition stärkt. Die Internationalität und Interkulturalität ist ein fester Teil meiner Lebensphilosophie, die sich aus meiner Familiengeschichte, Mehrsprachigkeit und Toleranz gegenüber Kultur

und Religionen herauskristallisiert hat. Meine große Hoffnung ist, dass mein Wirken „über die Grenzen“ im Bereich der Kultur dazu beitragen kann, dass die Menschen tolerant, respektvoll und friedlich miteinander leben.“ (Anna Bulanda-Pantalacci)

Diese Philosophie spiegelt sich nicht nur in ihrem Leben und in ihrer Lehre, sondern auch in ihrer Kunst. Anna Bulanda-Pantalacci ist eine stille Künstlerin, die scheinbar unbedeutende Dinge zeichnet. Dinge, an denen man oft achtlos vorübergeht. Und doch können diese „kleinen Dinge“ Botschaften vermitteln, die der Künstlerin wichtig sind. Die Werkgruppe „Gräser“ entstand in vielen Ländern Europas, vor allem in der Großregion. Die Serie zeigt die Schönheit und Zerbrechlichkeit der Natur und symbolisiert gleichzeitig die Menschen in Europa, die überall gleich sind. Nur die Form unterscheidet sie.

Biografisches

Studium der Werbung in Minsk bei Warschau/Polen, Studiuman der Kunstakademie in Krakau/Polen,
Diplom im Bereich Buchillustration, Abschluss Magister (M.A.) mit Auszeichnung,
Studium der Kunstgeschichte, Volkskunde und Vergleichenden Religionen, Friedrich Wilhelm Universität, Bonn
Seit 1999 Professorin an der Hochschule Trier, Fachbereich Gestaltung, Studiengang Kommunikationsdesign
2018 Gastprofessorin an der Universität Opole/Polen, Fachbereich Kunst.

Auszeichnungen

2019 Akademische Medaille der Akademie der Bildenden Künste in Krakau für das Engagement im Bereich Bildung und Kultur
2018 Landesverdienstorden (RP)
2016 Akademiepreis des Landes Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Akademie der Wissenschaften und der Literatur für herausragende und vorbildhafte Leistungen in Lehre und Forschung
2014 Via Sudetica / Bolesławieckie Centrum Inicjatyw Lokalnych/Bunzlau/Polen Auszeichnung für Engagement und konstruktive Zusammenarbeit
2007 Zukunftsradar Rheinland-Pfalz „Jugend gestaltet Zukunft“ / Anerkennung für die Initiative „Pfad der Bäume“

Edition 2006 ιι Edition 2007 ιι Edition 2008 ιι Edition 2009 ιι Edition 2010 ιι Edition 2011 ιι Edition 2012 ιι Edition 2013 ιι Edition 2014 ιι Edition 2015 ιι Edition 2016 ιι Edition 2017 ιι Edition 2018