Die neue Kulturaktie Trier Edition 2009 ist da

26.11.2009

Dieter Sommer beeindruckt mit abstrakten Motiven

Das lang gehütete Geheimnis ist gelüftet: Der Künstler der neuen Jahresedition der Kulturaktie Trier ist Ramboux-Preisträger Dieter J.J. Sommer. Druckfrisch und handsigniert präsentiert die Kulturstiftung Trier die vierte Auflage der Erfolgsaktie mit dem Trierer Ausnahmekünstler. Die Motive erweitern die Sammlung der Trierer Kunst um eine weitere Kunstrichtung und zeigen kubistische Bildelemente, die an Pablo Picasso und Georges Braque erinnern. Nach Werner Persy, Manfred Freitag und Bodo Korsig ist es der Kulturstiftung erneut gelungen, für die Gestaltung der neuen Jahresedition einen renommierten und mehrfach ausgezeichneten Trierer Künstler zu gewinnen. Dieter J.J. Sommer ist ein Ausnahmekünstler, der weit über die Grenzen Triers hinaus bekannt ist und bereits zum zweiten Mal mit dem Ramboux-Preis der Stadt Trier geehrt wurde; erstmals 1976 gemeinsam mit Jakob Schwarzkopf und im vergangenen Jahr für sein Lebenswerk.

„Der Kubismus ist die größte künstlerische Leistung der bildenden Kunst.“

Der 1938 in Trier geborene Dieter Sommer hat die stilistische Vielfalt zum Prinzip erhoben. Absolute künstlerische Freiheit in der Verwendung verschiedener Materialien, Perspektiven und Kunsttechniken sind zu seinem unverwechselbaren Markenzeichen geworden. Je nach Bildthema und künstlerischer Stimmung wechselt er zwischen gegenständlicher und abstrakter Darstellung, zwischen Ölmalerei, Collage, Druckgrafik und Zeichnung. Für Dieter Sommer ist die Begründung des Kubismus um 1910, maßgeblich durch Picasso, Georges Braque und später durch Jean Gris, die größte künstlerische Leistung in der bildenden Kunst. Die Faszination an der Komplexität kubistischer Werke spiegelt sich immer wieder in seinem künstlerischen Schaffen, so auch in den Motiven der beiden Kulturaktien der Jahresedition 2009.

Die 100-Euro-Kulturaktie mit dem Titel „Stillleben“ erinnert deutlich an Bildelemente Picassos, aber ohne zu kopieren. Vielmehr stellt die Komposition seine ureigenste moderne Interpretation des Kubismus dar. Das gelb hinterlegte Frauenporträt der 50-Euro-Kulturaktie trägt ebenso unverwechselbar die Handschrift des Trierer Künstlers. „Mit Geschichte und Heimattümelei sollten meine Motive nicht in Verbindung gebracht werden, denn Trierer ist der, der mit offenen Augen die Welt betrachtet“, so Dieter Sommer zu seinen Motiven für die Kulturaktien 2009.

Die Kulturaktien wurden in der Druckerei repro-team GmbH in Trier in einem aufwändigen Offsetdruck auf Büttenpapier gedruckt. Der Geschäftsführer Engelbert Marx erläuterte während der Pressekonferenz dieses indirekte Druckverfahren, das eine Weiterentwicklung des Steindrucks (Lithografie) ist. Die Farbe wird nicht direkt von der Druckplatte auf Papier gedruckt, sondern erst über eine Walze übertragen. Für jede verwendete Farbe sind eine eigene Druckform und ein separater Druckgang notwendig. Erst der letzte Farbauftrag lässt das endgültige Motiv erscheinen.

Kulturaktie Trier – Das Wertpapier für die kulturelle Zukunft in Trier

Ausgezeichnete, renommierte Trierer Künstler gestalten jedes Jahr die beiden Motive der Kulturaktien. Diese Jahreseditionen erscheinen limitiert auf 250 Exemplare in Form einer 50- und einer 100-Euro Kulturaktie. Eine zusätzliche Wertigkeit erhält jedes Kunstwerk mit der persönlichen Signatur der Künstler. So entsteht mit der Zeit eine einzigartige Sammlung zeitgenössischer Kunst in Trier. Die Kulturaktie wird bereits in der vierten Jahresedition aufgelegt. Viele Sammler haben sich schon im Vorfeld bei der Kulturstiftung ihre persönlichen Editionsnummern reservieren lassen. Die beiden Verkaufsstellen „bastelstube“ und „Atelier boesner“ spenden von jeder Rahmung noch zusätzliche Kultureuros. Mit dem Erlös der Aktien fördert die Kulturstiftung Trier Kunst- und Kulturprojekte. Jeder Käufer erwirbt ein im Wert steigendes, limitiertes und handsigniertes Kunstwerk und leistet gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Sicherung der vielfältigen Kulturlandschaft in Trier.

Die Trierer Kulturaktien erhalten Sie:

  • Sparkasse Trier, Simeonstraße
  • bastelstube, Saarstraße 6-12 (inkl. passender Rahmung)
  • Volksbank Trier eG, Herzogenbuscher Straße 16-18
  • Residenz am Zuckerberg, Frauenstraße 7
  • Atelier boesner, Castelforte-Straße 10 (inkl. passender Rahmung)
  • Kulturbüro, Simeonstraße 55
  • Bürgeramt Trier, Rathaus Am Augustinerhof
  • Mayersche Interbook GmbH
  • Agenturhaus GmbH, An der Meerkatz 3
  • Ansicht und Online-Bestellung unter: www.kulturstiftung-trier.de