Kulturaktien Edition 2012 vorgestellt – Motive von Ramboux-Preisträger Guido Bidinger

06.09.2012

Der renommierte und 1920 in Trier geborene Guido Bidinger ist Künstler der neuen Kulturaktien-Edition der Kulturstiftung Trier. Vorstandsvorsitzender Harry Thiele hat am Donnerstag im Stadtmuseum Simeonstift die Jahresedition 2012 vorgestellt. Mit einer ungewöhnlichen Ansicht des Domfreihofs aus den 90er Jahren und einer Interpretation des mythologischen Themas mit Europa und Göttervater Zeus in Gestalt eines Stieres erweitert Bidinger die Sammlung der Kulturaktien durch zwei hochinteressante Motive.

Domfreihof mit „Geel Box“ – 50 Euro Kulturaktie

Die ungewöhnliche Ansicht des Trierer Domfreihofs mit Blick auf den frühklassizistischen Torbau der Philippskurie entstand als Reaktion Bidingers auf die Fällung der Platanen zu Beginn der 1990er Jahre. Aufgrund des früheren gelben Anstriches und der Ähnlichkeit mit einer gelben Hose wird der Bau im Volksmund auch liebevoll „Geel Box“ genannt.

 

Europa und der Stier – 100 Euro Kulturaktie

„Trier ist als älteste Stadt Deutschlands auch das Herz Europas. Aus diesem Grund passt es hervorragend zur Trierer Kulturaktie.“ Mit diesen Worten präsentiert Harry Thiele die 100 Euro-Kulturaktie. Guido Bidinger greift mit dem bekannten Europamotiv einen antiken griechischen Mythos auf, demzufolge sich Göttervater Zeus in die schöne phönizische Königstochter Europa verliebt und diese in Gestalt eines Stieres auf seinem Rücken nach Kreta entführt. Inspiriert durch eine Kretareise malte er Europa mit dem Stier und verlieh dem Gemälde durch kräftige Farben und Pinselführung seine typische Handschrift.

Dr. Bärbel Schulte, Kunsthistorikerin im Stadtmuseum Simeonstift, kennt den 92-jährigen Guido Bidinger persönlich und einen Großteil seiner Werke. Seit der Verleihung des Rambouxpreises der Stadt Trier 1964 an ihn sind einige seiner Gemälde im Museumsbestand. „Guido Bidingers Werke leben vom Dialog mit dem Betrachter. Er verwendet expressive Farben, ohne ins Plakative abzugleiten und verleiht seinen Bildern mit sicherem Gefühl für die Verteilung und Gewichtung eine sensible, differenzierte Farbigkeit. Seine Bilder überzeugen sowohl auf formaler wie auf ästhetischer Ebene, sind sinnlich und kraftvoll. Sie regen die Phantasie des Betrachters an und eröffnen ihm neue Horizonte.“

 

Kulturaktie Trier – das besondere „Wertpapier“ für die Kultur in Trier

Renommierte, mit dem Ramboux-Preis der Stadt Trier ausgezeichnete Künstler gestalten seit 2006 die Jahreseditionen der Kulturaktie. Jedes Jahr erscheinen zwei neue Motive auf hochwertigem Büttenpapier, signiert und limitiert in einer Auflage von je 250 Exemplaren.

Inzwischen sind die Kulturaktien zu begehrten Sammelobjekten avanciert und weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. „Die Sammlung entwickelt sich von Jahr zu Jahr überzeugend weiter und ist inzwischen mit der siebten Edition zu einer einzigartigen Sammlung zeitgenössischer Kunst unserer Region geworden“, so Harry Thiele. „Wir sind stolz, als Bürgerstiftung gemeinsam mit den Künstlern, diese Sammlung ins Leben gerufen zu haben.“

Auch der Dezernent für Wirtschaft und Kultur, Thomas Egger, ist voll des Lobes: „Ganz gleich, ob Werner Persy, Manfred Freitag, Bodo Korsig, Dieter Sommer, Waltraud Jammers, Rüdiger Kündgen oder jetzt Guido Bidinger: Alle Künstler ermöglichen uns mit ihren Werken eine ganz persönliche Sicht auf die älteste Stadt Deutschlands und dies stets mit wunderbaren Motiven und in hoher Qualität. Die Trierer Kulturaktie entwickelt sich von Jahr zu Jahr immer mehr zu einem überzeugenden Fenster der Bildenden Kunst in Trier.“

 

Kunst sammeln und Kultur in Trier fördern.

Jeder Käufer leistet mit dem Erwerb der Kulturaktien einen aktiven Beitrag zur Sicherung der Kulturlandschaft in Trier. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Kunst- und Kulturförderung in Trier zugute. Ab sofort sind beide Motive der Edition 2012 in allen Trierer Verkaufsstellen erhältlich. Information und Bestellung auch unter www.kulturstiftung-trier.de oder telefonisch unter 0651-82678910.

Die bastelstube Leyendecker und das Atelier boesner bieten zusätzlich die passende Rahmung an, von der sie jeweils einen Kultureuro zugunsten der Bürgerstiftung spenden.

 

Verkaufsstellen der Kulturaktien Trier

  • Agenturhaus, An der Meerkatz 3
  • Atelier boesner, Castelforte-Straße 10 (passende Rahmung)
  • Bürgeramt Trier, Am Augustinerhof 1
  • Kulturbüro der Stadt Trier, Simeonstraße 55
  • Leyendecker bastelstube, Saarstraße 6-12 (passende Rahmung)
  • Mayersche Interbook, Kornmarkt 3
  • Sparkasse Trier, Simeonstraße 55
  • Staatliche Weinbaudomäne Trier, Domäne Avelsbach 2
  • Volksbank Trier, Geschäftsstellen im Stadtgebiet

 

Pressemitteilung zum Download