Kulturaktie Trier Edition 2012: Guido Bidinger

Die Erfahrungen des Krieges und der Gefangenschaft in Russland prägten den 1920 in Trier geborenen Guido Bidinger in seinem künstlerischen Schaffen und bildeten seine eigentlichen Lehrjahre. Erst in den Nachkriegsjahren ging der bislang autodidaktisch geübte Künstler einer wohlgebahnten Ausbildung in seinem Handwerk nach und schloss die Meisterprüfung ab. Lange Zeit war Bidinger als Kunsterzieher und Werklehrer tätig. Zudem hatte er über zehn Jahre einen Lehrauftrag in der Keramikklasse der Akademie für Bildende Kunst in Trier inne. Studienreisen führten den Künstler während seiner Tätigkeit in weite Teile der ganzen Welt, Eindrücke die auch in seinen Bildern zum Tragen kommen.

Die Ferne hat ihn immer fasziniert und bereits die frühesten Arbeiten haben fremde Kulturen und Länder zum Thema. Ein großer Teil seines Oeuvres steht unter diesem Zeichen. Themenschwerpunkte seiner Arbeit sind Landschaftsdarstellungen, die er mittels vermalten Farbstiftzeichnungen realisiert. Dennoch ist Bidinger nicht auf seine Landschafts- und Reisebilder zu reduzieren. Er behandelt ganz unterschiedliche Themen, darunter Traumbilder und die Umsetzung von Gefühlen. Der heute 92-Jährige wurde 1964 mit dem Ramboux-Preis der Stadt Trier und 1970 mit dem Akademie-Preis der renommierten Sommerakademie Salzburg ausgezeichnet. In diesem Jahr zieren Bidingers Motive „Domfreihof“ und das bekannte mythologische Thema „Europa mit dem Stier“ die Edition 2012 der Kulturaktien der Kulturstiftung Trier.

Biografie

1920 in Trier geboren
1939 Abitur, Soldat, Russlandfeldzug
1949 Entlassung aus russischer Kriegsgefangenschaft Studium an der Werkkunstschule Trier
1964 Ramboux-Preis der Stadt Trier Anstellung als Kunsterzieher und Werklehrer
1969-79 Regelmäßige Aufenthalte imAtelier Artistique de Segurét, Provence
1970 Akademiepreis der Sommerakademie Salzburg
1974 Eröffnung eines Keramikstudios in Trier
1979-89 Lehrauftrag in der Keramikklasse an derAkademie für Bildende Kunst TrierStudienreise nach Japan, China, Marokko, Indien, Südostasien, Burma, Ägypten, sämtliche Mittelmeerländer
2005 Lebt und arbeitet bis zu seinem Umzug nach Gengenbach (Schwarzwald)als freischaffender Künstler in Trier

Zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, u.a.  in Trier, Gelsenkirchen, Duisburg, Luxemburg, Berlin, Hamburg, München, Paris, Ascoli Piceno

 

Edition 2006 ιι Edition 2007 ιι Edition 2008 ιι Edition 2009 ιι Edition 2010 ιι Edition 2011 ιι Edition 2013 ιι Edition 2014 ιι Edition 2015 ιι Edition 2016